Bürgermeisterwahl in Dettenheim

Ute Göbelbecker wird Bürgermeisterin in Dettenheim

Ute Göbelbecker

Mit über 56% im Gesamtergebnis hat Ute Göbelbecker die Bürgermeisterwahlen in Dettenheim gewonnen. Wir danken den Wählerinnen und Wählern für diesen Vertrauensbeweis. In den beiden Ortsteilen fiel das Ergebnis durchaus unterschiedlich aus. Vielleicht der Grund, warum Ute Göbelbecker in ihrer Ansprache den Zusammenhalt der Ortsteile als wichtige Voraussetzung für die gute Entwicklung unserer Gemeinde anführte. Wir wünschen ihr, dass es ihr gelingt, diesen Zusammenhalt zu stärken und die „Bürgermeisterin für Alle“ zu werden.

Für die Freien Wähler gratulierte Rainer Oberacker der kommenden Bürgermeisterin, die ihr Amt am 15 April antreten wird. Er bat den amtierenden Bürgermeister, das Wahlerbebnis nicht als Misstrauenvotum gegen seine Person zu betrachten, sondern als Ergebnis des Wettstreits mehrer für das Amt geeigneter Kandidaten.

„Erfolglose“ Gemeinderatskandidatur?

Aus aktuellem Anlass wollen wir hier klarstellen: Wir betrachten das Ergebnis von Ute Göbelbecker bei den Gemeinderatswahlen 2014 durchaus als Erfolg. Ute Göbelbecker hat, nach Jahren wo sie sich primär ihrer Familie gewidmet hat, zum ersten Mal für den Gemeinderat kandidiert. Und das auf der Liste der Freien Wähler, auf der 7 amtierende Gemeinderäte wieder angetreten sind. Sie hat 669 Stimmen erhalten und liegt damit auf Platz 21 aller 54 Kandidaten.  Bei 18 Gemeinderäten bedeutet dies Platz 3 unter den „erfolglosen“ Kandidaten, wobei die Bezeichnung „erfolglos“ eigentlich ein Schlag ins Gesicht von Menschen ist, die  bereit sind, Ihre Person zur Wahlzu stellen.

Das Ergebnis der Gemeinderatswahl finden Sie detailliert auf den Seiten unserer Gemeinde.

Briefwahlunterlagen ggf. neu beantragen

  • Wer bei der Beantragung der Briefwahlunterlagen am 25. Januar mit einem Kreuz auf dem Wahlbenachrichtigungsschreiben auch für den 8. Februar Briefwahl beantragt hat, bekommt die Unterlagen automatisch zugeschickt.
  • Wer Briefwahlunterlagen nur für die Erstwahl am 25. Januar beantragt hat oder wer keine Wahlbenachrichtigung mehr hat, kann mit dem Personalausweis am 8. Februar im Wahllokal wählen.
  • Sie können aber auch Briefwahlunterlagen im Rathaus Liedolsheim oder der Verwaltungsstelle Rußheim beantragen. Näheres dazu auf den Seiten der Gemeinde Dettenheim.

Harald Heger zieht Bewerbung zurück

Am 29.1.2015 meldete die BNN, dass Harald Heger seine Bewerbung zurückgezogen hat. Beim zweiten Wahlgang am 8. Februar stehen die Namen von Ute Göbelbecker (1.545 Stimmen), Lothar Hillenbrand (1.103 Stimmen) und Michael Eckardt (10 Stimmen) auf dem Stimmzettel. Wem die Wählerinnen von Harald Heger bei der Nachwahl ihre Stimme geben werden, ist offen. Wir bitten alle Mitbürger an der Wahl teilzunehmen. Die Entscheidung sollte auf einer breiten Basis erfolgen. Davon lebt unsere Demokratie!

Ute Göbelbecker liegt mit deutlichem Vorsprung vorne.
2. Wahlgang am 8. Februar erforderlich

Am 25. Januar erreichte Ute Göbelbecker mit 46,75% ein überragendes Gesamtergebnis. Sie liegt damit deutlich vor Amtsinhaber Lothar Hillenbrand (33,37%) und Harald Heger (19,49%). Das vorläufige Wahlergebnis mit den Stimmbezirksergebnissen kann als pdf-Datei auf der Internetseite unserer Gemeinde heruntergeladen werden.

Dieses Ergebnis ist ein großer Vertrauensbeweis in die Person und das Programm von Ute Göbelbecker. Um ihr abschließend zum Durchbruch zu verhelfen, sind Sie als Wähler gefragt. Die Besetzung dieser wichtige Position darf nicht dem Zufall überlassen bleiben. Machen Sie deshalb von ihrem Wahlrecht am 8. Februar Gebrauch. Ihre Stimme zählt!

4 Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 25. Januar

Am 29. Dezember hat der Wahlausschuss 4 Kandidaten für die Bürgermeisterwahl zugelassen und weitere Einzelheiten zur Wahl festgelegt. Die Reihenfolge der Kandidaten auf dem Stimmzettel erfolgt nach Eingang der Bewerbung, wobei die ersten beiden Plätze wegen zeitgleichem Bewerbungseingang durch Los entschieden wurden. Ganz oben auf dem Stimmzettelsteht unser Mitglied Ute Göbelbecker.  Die 49-jährige Diplom-Verwaltungswirtin (FH) ist in Rußheim aufgewachsen und lebt mit ihrer Familie in Liedolsheim. Bei unserer Mitgliederversammlung fand ihre Ankündigung eine große positive Resonanz.

Ihre Analyse der aktuellen Situation unserer Gemeinde und der Anstrengungen, die notwendig sind um die Zukunft erfolgreich zu meistern entsprechen weitestgehend der Sichtweise unserer Gemeinderatsfraktion, wobei Ute Göbelbecker auch deutlich eigene Impulse setzt. Sie hat klare Vorstellungen, welche Vorhaben in den nächsten Jahren besonders wichtig sind und wie sie diese zusammen mit Gemeinderat, Bürgerschaft und Rathausmitarbeitern angehen will. Ihre Persönlichkeit, ihr entschlossenes Handeln und ihre klaren kommunalpolitischen Zielsetzungen haben uns überzeugt, ihre Kandidatur zu unterstützen.

Machen sie sich selbst ein Bild von dieser Kandidatin bei ihren Vorstellungsveranstaltungen oder  auf ihrer Website unter www.ute-goebelbecker.de.